Mitarbeiterfotos auf Websites – Persönlichkeit ist Trumpf

Bilder wichtiger als Text

Viele Kunden informieren sich im Internet, bevor sie Produkte kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Die Website ist also der erste Eindruck, den potenzielle Kunden vom Unternehmen bekommen. Wenn die Firmen-Website einen professionellen Eindruck macht, steigt auch die Kauf-Wahrscheinlichkeit.

Professionelles Auftreten reicht aber allein nicht aus. Da ist immer noch der Kopf oder der Bauch, der angesprochen werden will. Der künftige Kunde will, sich im wahrsten Sinne des Wortes, ein Bild von seinem künftigen Lieferanten oder Geschäftspartner machen. Hier können gute Fotos von Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag leisten. Geben Sie Ihrem Unternehmen ein unverwechselbares Gesicht. Der Chef, der Vertriebsleiter oder auch der Ausbildungsleiter mit „seinen“ Azubis geben der Website besonders viel Persönlichkeit.

Vor allem kleine oder mittelständische Betriebe – ob Handwerksbetrieb, Kfz-Werkstatt oder Anwaltskanzlei – sollten die Wirkung von sympathischen Mitarbeiterfotos nicht unterschätzen.

Keine Stock-Fotos sondern reale Mitarbeiter

Schnell zu beschaffen, günstig und für jeden Einsatz zu verwenden: Stock-Fotos.

Das ist die lieblose Variante von „Mitarbeiter“-Fotos. Gekaufte oder gemietete Bilder werden schnell als solche erkannt, wirken oft gestellt und unpersönlich und können das Gegenteil von dem bewirken, was eigentlich erreicht werden soll:
Vertrauen aufbauen.

Einsatzbereiche für Mitarbeiterfotos auf der Website

Startseite:
Als „Türöffner“ eigenen sich besonders Teambilder, Bilder von Mitarbeitern im „Einsatz“ oder
ein persönliches Bild mit einem Statement der Unternehmensleitung oder des Inhabers.

Über-uns-Seite:
Die Über-uns-Seite ist eigentlich der klassische Ort für Mitarbeiterfotos. Hier steht das Unternehmen im Fokus. Einzelbilder der Mitarbeiter, Gruppenfotos oder Mitarbeiter in bestimmten Arbeitssituationen gehören hierher.

Karriere-Seite:
Sie suchen Personal? Da können gute Mitarbeiterfotos auf der Karriereseite hilfreich sein.
Begeisternde Mitarbeiterfotos helfen Ihnen, den neuen Bewerber zu motivieren sich bei Ihnen zu bewerben. Auch Bilder von Azubis – möglichst mit ihrem Ausbilder – vermitteln immer einen guten Eindruck.

Team- und/oder Ansprechpartner-Seite:
Vermeiden Sie auf der Team- oder Ansprechpartner-Seite Namenslisten. Sympathische Einzelfotos mit einer kurzen Tätigkeitsbeschreibung, Durchwahlnummer und E-Mail wirken nicht nur besser, sondern hinterlassen beim Besucher Ihrer Website einen viel besseren Eindruck.

Vier Tipps für Ihre Mitarbeiterfotos

1. Engagieren Sie einen Profi

„Ich habe eine moderne Digitalkamera…“ Nein!
Auch wenn sich einer Ihrer Mitarbeiter mit diesem Satz als „Fotograf“ anbietet, lassen Sie keinen Ihrer Mitarbeiter die Bilder seiner Kollegen machen. Zwar kostet ein Profi Geld, aber er hat die nötige Distanz zu den „Models“, ein geschultes Auge, eine höchstwahrscheinlich hochwertigere Ausstattung und macht somit, rein technisch, schon mal die besseren Bilder.
Auch stehen dem Profi bei der Nachbearbeitung der Fotos – und die ist fast immer notwendig – die besseren Tools zur Verfügung. Ob bei der Planung des Fotoshootings und der Location, der Wahl des Bild-Hintergrundes und vor allem der Frage wie die Mitarbeiter überhaupt gezeigt werden sollen, kann ein Profi sein ganzes Know-how einbringen.


2. Mitarbeiter einbeziehen

  • Bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf das „Ereignis“ vor. Nicht jeder wird sich gerne fotografieren lassen.
    Sprechen Sie mit ihnen und überzeugen Sie sie von der Aktion.
  • Legen Sie den Fototermin möglichst in die Arbeitszeit, da nicht jeder begeistert ist seine Freizeit oder das Wochenende zu opfern.
  • Haben Sie alle für das Projekt begeistert, kündigen Sie den genauen Fototermin rechtzeitig an, damit sich die Mitarbeiter vorbereiten können.


3. Bereiten Sie und Ihr Unternehmen sich vor

  • Veranlassen Sie, dass – falls in Ihren Arbeitsräumen fotografiert wird – diese gegebenenfalls gereinigt und aufgeräumt werden.
  • Falls Ihre Mitarbeiter beim Shooting Firmenkleidung im Corporate-Design tragen sollen, klären Sie ob saubere/neue Kleidung in ausreichender Zahl vorhanden ist.


4. Datenschutz

Der Artikel 13 der DSGVO und das allgemeine Persönlichkeitsrecht Ihrer Mitarbeiter, macht eine Zustimmung zur Veröffentlichung der Fotos erforderlich. Vor der Veröffentlichung sollten Sie als Arbeitgeber von jedem Mitarbeiter eine schriftliche Einwilligung einholen.

    Fazit

    Mit sympathischen und vor allem authentischen Fotos von Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen sammeln Sie nicht nur Pluspunkte, sondern steigern langfristig auch die Akzeptanz und den geschäftlichen Erfolg Ihres Unternehmens.
    Und denken Sie immer daran: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

    Wir helfen Ihnen gerne weiter

    Hasenmaile Unternehmenspräsentation berät Sie gerne in allen Fragen rund um das Thema „Website mit persönlicher Note“. Wir unterstützen Sie bei der Konzeption und dem Design der Website, bei der der Fotografie von Ihnen, Ihren Mitarbeitern oder Ihres Unternehmens sowie der technischen Umsetzung.

    Selbstverständlich bringen wir Ihre persönliche Note auch zu Papier – oder „zu PDF“ – vom Flyer bis zur Hochglanzbroschüre.